Jahreshauptversammlung 2012

Mit bewährter Mannschaft neue Aufgaben angehen

Panorame von Zweibrücken
Gute Aussichten für Eigentümer in Zweibrücken: Haus & Grund weitet seinen Service vor Ort weiter aus.

Zur Jahreshauptversammlung 2012 konnte der Vorsitzende Matthias Krupp zahlreiche Vereinsmitglieder begrüßen. Ihnen stand ein informativer Abend bevor: Zu Beginn der Veranstaltung referierten die Rechtsanwälte Thomas Gries und Matthias Krupp über ausgewählte Rechtsfragen zum Immobilienkauf. Mit diesem Vortrag beschloss der Verein die Vortragsreihe „Augen auf beim Immobilienkauf“.

Informative Vorträge für die Mitglieder

Die wurde bereits Anfang Mai, so fasste Krupp in einem kurzen Rückblick noch einmal zusammen, von Martin Schäfer von Sparkasse Südwestpfalz eröffnet. In diesem ersten Referat ging es um grundsätzliche Fragen, welche vor einem anstehenden Immobilienkauf beantwortet sein sollten. Dabei wurden insbesondere Fragen zu Standort, Finanzierung, anfallenden Kosten und auch der Rendite kompetent erörtert. In der zweiten Informationsveranstaltung beleuchteten die Diplomingenieure Jürgen Klein und Klaus Danner bautechnische und energetische Aspekte, welche bei einem Immobilienkauf zu bedenken sind.

In dem Referat der Rechtsanwälte Krupp und Gries ging es nun abschließend um wichtige Rechtsfragen im Zusammenhang mit dem erfolgreichen Erwerb einer Immobilie. Was ist bei Abschluss eines notariellen Kaufvertrages zu bedenken? Welchen Umfang hat die Beurkundungspflicht? Was sind die wesentlichen Aspekte bei der Kaufpreisgestaltung? Worum genau geht es bei der Sachmängelhaftung und welche Möglichkeiten gibt es, sich hiervon zu befreien? Die angesprochenen Fragen stießen auf ein derart großes Interesse, dass die Referenten im Anschluss an den Vortrag beschlossen, die begleitende Power-Point-Präsentation den Mitgliedern zur Verfügung zu stellen. Sie kann in der Geschäftsstelle gegen eine geringe Schutzgebühr bezogen werden.

Über 500 Rechtsberatungen - aber noch freie Kapazitäten

Im anschließenden Rechenschaftsbericht des Vorstandes ging der Vorsitzende auf die vielfältigen Service- und Beratungsleistungen des Vereins im zurückliegenden Geschäftsjahr ein. Er machte die Mitglieder darauf aufmerksam, dass gerade bei den Angeboten zur Steuerberatung und energetischen Beratung noch Kapazitäten frei seien.

Ein Dauerbrenner hingegen ist die auf allen Gebieten des Immobilieneigentums angebotene Rechtsberatung der Mitglieder. In rund 500 Einzelrechtsberatungen wurden mit den Mitgliedern Lösungsmöglichkeiten erarbeitet – auch im Hinblick auf eine Befriedungsfunktion. Teilweise würden dabei von den Rechtsberatern gelegentlich gar Lebensentscheidungen gefordert. Die jedoch, so Krupp, „fallen keineswegs in die Kompetenz der Rechtsberatung“.

Vorstand entlastet, Matthias Krupp als Vorsitzender wiedergewählt

Der Kassenwart Klaus Danner konnte in seinem Kassenbericht über ein erfolgreiches Wirtschaftsjahr berichten, woraufhin die Mitgliederversammlung der Vorstandschaft einstimmig Entlastung erteilte. Mit Worten des Danks wurden langjährige Mitglieder des Vorstands und Beirats verabschiedet. Sandra Lück und Orlando Trumpler, welche zeitweise auch das Amt des Schriftführers ausübten, sowie Alfons Zwick, der dem Beirat ununterbrochen nahezu zwanzig Jahre angehörte, hätten sich um den Verein verdient gemacht, wofür sich der Vorsitzende mit einem Weinpräsent bedankte.

In der anschließenden Neuwahl wurde Matthias Krupp als Vorsitzender ebenso bestätigt wie die Mitglieder des Vorstandes Klaus Danner (Kassenwart) und Maria Schirmer-Krupp (Schriftführerin). Bodo Glass, Michael Jung und Michael Alschbach wurden erstmals in den Beirat gewählt, welcher durch die bisherigen Mitglieder Günter Vollmar, Andreas Hentrich, Kai Schließmeyer, Stefan Krencil und Karl Danner vervollständigt wird. Zu Kassenprüfern wurden Margit Motsch, Ralf Schallert und Karl Buß berufen.

Verein befragt die Mitglieder zur Verbesserung des Services

Abschließend verwies der Vorsitzende nochmals auf die gestartete Mitgliederbefragung, deren Ziel es neben der Vervollständigung bzw. Aktualisierung der Mitgliederstammdaten vor allen Dingen sei, von den Mitgliedern gewünschte weitere Beratungs- und Serviceleistungen in Erfahrung zu bringen. Auf diese Weise solle das Dienstleistungsangebot rund um den Immobilienbesitz zusätzlich erweitert werden. Die Teilnahme an dieser Befragungsaktion wird mit einer Präsentauslosung belohnt. Mit Worten des Dankes und einem kleinen Imbiss endete ein informativer Abend an einem EM-fußballfreien Tag.

Zurück