Hauptversammlung bestätigt Vorstandschaft und wählt neue Beiratsmitglieder

Rechtsanwalt Matthias Krupp wird seine erfolgreiche Arbeit in Zweibrücken fortsetzen

Einstimmig bestätigte die Mitgliederversammlung von Haus & Grund Zweibrücken ihren Vorsitzenden Matthias Krupp im Amt. Gemeinsam mit dem Vorstand und Beirat will er das Engagement für das private Eigentum ausbauen. Im Vordergrund stehen dabei die nachhaltige Öffentlichkeitsarbeit sowie die kompetente Beratung der Mitglieder.

Vorstand und Beirat von Haus & Grund Zweibrücken (v. links): Karl Danner, Klaus Danner, Michael Alschbach, Manfred Barth, Herbert Sefrin, Matthias Krupp, Maria Schirmer-Krupp, Stefan Krencil und Günter Vollmar.

Vorstand und Beirat von Haus & Grund Zweibrücken (v. links): Karl Danner, Klaus Danner, Michael Alschbach, Manfred Barth, Herbert Sefrin, Matthias Krupp, Maria Schirmer-Krupp, Stefan Krencil und Günter Vollmar. Foto: Haus & Grund Zweibrücken

 

Rechtsanwalt Matthias Krupp bleibt Vorsitzender von Haus & Grund Zweibrücken: Er genießt weiterhin das uneingeschränkte Vertrauen der Mitglieder und kann seine erfolgreiche Tätigkeit als Vorsitzender fortsetzen. Unter der fachkundigen Wahlleitung des Mitglieds Günter Vollmar bestätigte die diesjährige Jahreshauptversammlung die gesamte Vorstandschaft in ihren Ämtern. Durch einstimmiges Votum wurden Kassierer Klaus Danner und Schriftführerin Maria Schirmer-Krupp wiedergewählt.

Vielfältiges Service- und Beratungsangebot

Nachdem die bisherigen Beiratsmitglieder Kai Schließmeyer, Michael Jung und Bodo Glass einen Verzicht auf eine erneute Kandidatur erklärt hatten, wählte die Mitgliederversammlung Manfred Barth, Klaus Müller und Herbert Sefrin erstmals in den Beirat, welcher dem Vorstand beratend zur Seite steht. Komplettiert wird der Beirat durch die bisherigen Mitglieder Michael Alschbach, Andreas Hentrich, Stefan Krencil, Karl Danner und Günter Vollmar, denen die Mitgliederversammlung ebenfalls einstimmig das Vertrauen für die erfolgreiche Fortsetzung ihrer Arbeit aussprach.

Zu Beginn seines Tätigkeitsberichts setzte sich Matthias Krupp mit der satzungsgemäßen Aufgabenstellung und dem gesellschaftspolitischen Auftrag des Ortsvereins wie auch der Gesamtorganisation Haus & Grund auseinander. Seit über 115 Jahren leiste der Ortsverein für seine Mitglieder praktische Lebenshilfe, wenn die Freude am Immobilieneigentum auf unterschiedlichste Weise getrübt werde. Der günstige Jahresmitgliedsbeitrag von 42 Euro mache sich bei der Vielfältigkeit der individuellen Service- und Beratungsangebote schnell bezahlt, erklärte der Vorsitzende. Dabei sei juristische Fachkompetenz seit jeher die Stärke von Haus & Grund, indem umfassende Rechtsberatung auf den Gebieten des Miet- und Wohnungseigentumsrechts, des Nachbarrechts, Baurechts, Immobilienkaufrechts, Steuer- und Abgabenrechts sowie Erbrechts erteilt werde.

Hinzu kämen die werterhaltenden und -sichernden Serviceleistungen wie etwa Mietersolvenzcheck, Immobilienversicherungen, Wertermittlung und Immobilienverwaltung. Gleichermaßen gebe der Verein praktische Hilfestellungen in Form von Energieberatung, Bauschadenermittlung, Modernisierungsberatung sowie bei der Möglichkeit zur Inanspruchnahme von Fördermitteln.

Angesichts der vielfältigen gesetzlichen Eingriffe in das Eigentum sei dessen Schutz einerseits durch Bereitstellung des umfangreichen Service- und Beratungsangebotes erforderlich, sagte Krupp. Andererseits könne der Eigentumsschutz am effektivsten in der Gemeinschaft sowohl durch die Verbandsarbeit wie auch durch jedes einzelne Mitglied durchgesetzt werden, indem sich Haus & Grund hörbar zu Wort melde. Das gelte besonders bei Bedrohungen für das Eigentum wie etwa in der jüngeren Vergangenheit bei der Absenkung der Kappungsgrenzen, der Einführung der Mietpreisbremse oder der Ausdehnung der Widerrufsrechte beim Abschluss von Mietverträgen festgestellt werden könne.

In seinen weiteren Ausführungen ließ der Vorsitzende nochmals die durchgeführten Informationsveranstaltungen Revue passieren lassen. Zudem unterstrich er die Bedeutung einer nachhaltigen Öffentlichkeitsarbeit, um auf die nützlichen und wertvollen Dienstleistungsangebote des Vereins hinzuweisen.

Vortrag zum Thema Photovoltaik

Der von Klaus Danner vorgetragene Kassenbericht untermauerte, dass der Verein auf einem soliden wirtschaftlichen Fundament fußt. Die bestellten Kassenprüfer bescheinigten eine ordnungsgemäße Kassenführung und stellten der Mitgliederversammlung die Entlastung des Vorstands anheim, welche dann auch erteilt wurde.

Mit einem informativen Vortrag zu technischen Neuentwicklungen im Bereich der Photovoltaiktechnik, welche Stephan Neuner vorstellte, klang der Abend bei sich anschließenden anregenden Gesprächen aus.

Zurück